09.07.07 Der Deutsche Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie wird den Service für seine Mitglieder und weitere Interessierte erheblich ausweiten. Am 1. Januar 2007 hat die Zusammenarbeit mit der Kölner Rechtsanwalt-Kanzei Hille&Beden begonnen. Diesen Wechsel nutzt der DVGS, die seit 13 Jahren währende Bearbeitung von juristischen Themen im Zuge eines Relaunchs der Website bis spätestens Endes August noch stärker mitgliederorientiert anzubieten.

Manfred Beden hat zum 1. Januar 2007 den langjährigen DVGS-Justiziar Dr. Boxberg aus Altersgründen abgelöst. Beden ist auf Arbeitsrecht, Sozialrecht und Steuerrecht spezialisiert und hat sich in seiner beruflichen Laufbahn viel mit Non-Profit-Unternehmen mit karitativem und gesundheitlichem Hintergrund beschäftigt. Manfred Beden will den DVGS unter anderem bei dessen Bemühungen um die gesetzliche Anerkennung der Umsatzsteuerbefreiung von Sporttherapeuten unterstützen.

Beden wird in regelmäßigen Abständen allgemeine Informationen zu aktuellen Fragen beispielsweise in Vertragsfragen anbieten, die dann in der Mitglieder-Area mit weiteren ausführlichen Hintergrund-Informationen unterfüttert werden. Bei ihm kann jedes DVGS-Mitglied über eine direkte Kontaktaufnahme eine rechtliche Beratung erhalten. Zudem bietet er zwei Mal im Jahr in Köln einen kostenlosen Vortrag zu aktuellen Entwicklungen im Arbeitsrecht an.

Als zweiter Schritt wird nicht nur die Tarifberatung in dem über ein Login erreichbaren Mitglieder-Teil der website ausgebaut. Viele Sporttherapeutinnen und Sporttherapeuten werden angelehnt an die öffentlichen Eingruppierungen BAT und TÖVD bezahlt. Welche Eingruppierungen bei welcher Beschäftigungsdauer und welcher Erfahrung angemessen sind, wird bald noch intensiver in der Mitglieder-Area behandelt werden. Wichtig ist auch die Abrechnungsfähigkeit gegenüber sozialen Versicherungsträgern. In der Mitglieder-Area werden auch weiterhin offene Stellen in Rehabilitations-Kliniken, in Gesundheitszentren und Praxen offeriert werden.

Nach dem Relaunch wird die Homepage neben mehr Übersichtlichkeit und einem modernen Layout unter anderem mehr Informationen über Aus- und Weiterbildungslehrgänge und Lizenzen bieten. Die Lehrgangsseite wird überarbeitet und lässt deutlich mehr Informationen in einer wesentlichen kürzeren Zeit zu.

Auch der frei zugängliche Service wird auf der Website verstärkt. Neben den ständig aktualisierten Informationen aus der Welt der Gesundheitspolitik und des Gesundheitswesens sowie aus dem Spektrum der Verbandsaktivitäten sind Kongresse zu relevanten Themen zu erfahren. Interessierte können sich viel schneller als bisher einen Überblick und Hintergrund-Informationen über die Sporttherapie und den Gesundheitssport sowie über die Leistungen des Verbandes und die Vorteile als Mitglied verschaffen.