Konzept „Neue Rückenschule – neue aktive Wege“ ist IN FORM

Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie auf A+A geehrt

Ina Refinger und Isabell Ollesch vom DVGS und Dr. Anika Reinbott, Bundeszentrum für Ernährung (v.l.n.r.)
Ina Refinger und Isabell Ollesch vom DVGS und Dr. Anika Reinbott, Bundeszentrum für Ernährung (v.l.n.r.)

Düsseldorf, 20. Oktober 2017 – Das Konzept „Neue Rückenschule – neue aktive Wege“ vermittelt umfangreiches Wissen zum Thema Rückengesundheit und richtet sich an Menschen mit speziellen Risiken im Bereich des Muskel-Skelett-Systems. Hierfür wurde dem Projekt heute der Titel „Wir sind IN FORM“ verliehen. „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ wird getragen vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und vom Bundesministerium für Gesundheit. Die Titelvergabe fand im Rahmen der internationalen Fachmesse A+A in Düsseldorf statt.

„Das Bewegungsprogramm ermöglicht Teilnehmerinnen und Teilnehmern bundesweit effektiv gegen Rückenschmerzen vorzugehen“, betont die Geschäftsführerin der DVGS, Angelika Baldus. „Es vermittelt Präventionstechniken, um Schmerzen vorzubeugen und verbessert die gesundheitliche Fitness.“ Der Kurs verfolgt drei primäre Ziele: Zum einen die Vermittlung von Hintergrundwissen zum Rückenschmerz und den Aufbau individueller Handlungskompetenzen für das richtige Verhalten in Schmerzphasen. Zum anderen werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu mehr eigenständiger und langfristiger Aktivität motiviert. Damit korrespondiert das dritte Ziel, die Verbesserung der allgemeinen Fitness.

Der Kurs ist modular aufgebaut: Jede Kurseinheit setzt sich zusammen aus einer kognitiven Komponente zur Informationsvermittlung, einer motorischen Komponente zur körperlichen Aktivität und Training sowie aus Modulinhalten zum sozial-emotionalen Erfahren und Erlernen im Rahmen der psychosozialen Komponente.

„Neue Rückenschule – neue aktive Wege“ erhält heute die „Wir sind IN FORM“-Plakette für die Förderung des aktiven Umgangs mit Rückenschmerzen und der allgemeinen körperlichen Fitness. Damit wird das Projekt in das bundesweite Netzwerk von IN FORM aufgenommen und erhält Serviceleistungen für Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit.

IN FORM ist eine bundesweite Initiative, die sich seit 2008 für eine gesunde Ernährung und mehr Bewegung in Deutschland einsetzt. „Wir sind IN FORM“ zeichnet Projekte aus, die Ernährungs- und Bewegungsbildung vorbildlich umsetzen und damit die Ziele von IN FORM unterstützen. Projektträger aus ganz Deutschland, die sich den Themen gesunde Ernährung und Bewegung widmen, sind eingeladen, sich für „Wir sind IN FORM“ zu bewerben.

Zusätzliche Informationen

Das Projekt „Neue Rückenschule – neue aktive Wege“

  • Das Programm richtet sich an Menschen mit speziellen Risiken im Bereich des Muskel-Skelett-Systems und liefert umfangreiche Informationen zum Thema Rückengesundheit.
  • Die drei Schwerpunkte des Projekts sind:
    • Die Vermittlung von Wissen über Hintergründe und den Umgang mit Rückenschmerz sowie den Aufbau individueller Verhaltens- und Handlungskompetenzen in Rückenschmerzepisoden.
    • Die Hinführung zu mehr eigenständig durchgeführter körperlicher und gesundheitssportlicher Aktivität und die Anbahnung einer langfristigen Bindung an diese.
    • Die Verbesserung der gesundheitsbezogenen Fitness bzw. die Vermeidung / Reduktion einer Dekonditionierung.
  • Das Konzept wird bundesweit umgesetzt. Wirkungsweise und modularer Aufbau des Programmssind im Lehrbuch von Prof. Dr. Klaus Pfeifer (Erlangen) im Deutschen Ärzteverlag veröffentlicht.
  • Das Projekt ist von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert.
  • Weitere Informationen: www.dvgs.de
  • Projektansprechpartner
    Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e.V.
    Angelika Baldus
    Vogelsanger Weg 48, 50354 Hürth
    Tel.: 0 22 33 65 017
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gelesen 554 mal Letzte Änderung am Montag, 23 Oktober 2017 12:53

Schreibe einen Kommentar

Nur registrierte Benutzer können unsere Beiträge kommentieren. Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich bitte. (die Anmeldemaske ist oben rechts)