6. Oktober 2011 in Frankfurt am Main | Eingebettet in den 42. Deutschen Sport-ärztekongress in Frankfurt/Main vom 6. - 8. Oktober 2011

frankfurt2011Körperliche Aktivität und Sport stehen in direktem Zusammenhang zu den heute weit verbreiteten chronischen Erkrankungen. Die Zunahme dieser von Lebensweise und demografischem Wandel abhängigen Erkrankungen stellen Gesundheitssystem und Wissenschaft vor neue Herausforderungen. Dabei geht es einerseits darum, die vielfach nachgewiesene stark positive Wirkung körperlicher Aktivität für die Gesundheitsversorgung zielgerichtet nutzbar zu machen. Andererseits bedürfen die vielschichtigen Facetten der Bewegung bei verschiedenen Gesundheitsproblemen tiefer gehender Erforschung.

"Ist (genug) Bewegung im Gesundheitssystem?" ist eine Kernfrage. Das Symposium soll dazu einen interdisziplinären Austausch anregen, um die verschiedenen Möglichkeiten einer verbesserten Bewegungsversorgung der Bevölkerung in Prävention, Kuration und Rehabilitation auszuloten. Qualität und Flächendeckung, das Erreichen der Betroffenen, Chancen und Grenzen, Schnittstellen und Kooperationen für mehr Bewegung stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme in Frankfurt! 
Prof. Dr. Klaus Pfeifer Prof. Dr. Alexander Woll
(AG Bewegungstherapie der DGRW) (dvs Kommission Gesundheit)

Mehr Info und Anmeldung zum Download (PDF)