pebim Rahmen des Projekts „Regionen mit peb IN FORM“ engagiert sich die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) für eine bessere Vernetzung kommunaler Akteure der Gesundheitsförderung. Hierzu gehören vor allem gute Kommunikation, Austausch unter Fachleuten und das Lernen voneinander.

Berlin/ Frankfurt, 26. Februar 2014 – Die Fachtagung „Aufstehen! Mehr Bewegung und weniger Sitzen im Alltag von Kindern!“, zu der die Plattform Ernährung und Bewegung gemeinsam mit der Universität Heidelberg (Prof. Dr. Gerhard Huber), mit der Deutschen Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. (dsj) sowie dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport  eingeladen haben,befasste sich mit dem Thema "Sitzender Lebensstil" in unterschiedlichen  Lebenswelten. Hier geht es zu der Pressemitteilung.

Erbringer von Vorsorgeleistungen oder Rehabilitationsmaßnahmen sowie Einrichtungen, mit denen ein Versorgungsvertrag
nach § 111a besteht, sind nach § 135a SGB V verpflichtet:

  • sich an einrichtungsübergreifenden Maßnahmen der Qualitätssicherung zu beteiligen, die insbesondere zum Ziel haben, die Ergebnisqualität zu verbessern und
  • einrichtungsintern ein Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln.

Lesen Sie hier die Information des GKV Spitzenverbandes.

 

Berlin, 20. Dezember 2013. Anlässlich der Aufnahme der Regierungsgeschäfte durch die neue Bundesregierung hofft die Deutsche Schmerzgesellschaft, dass die große Koalition mit Kraft das Leid mehrerer Millionen Bürgerinnen und Bürger, die sich derzeit mit oftmals unnötigen Schmerzen plagen, in den nächsten Jahren lindern hilft.

mehr »