Knapp zwei Drittel aller Arbeitnehmer zwischen 25 und 40 Jahren gehen auch krank zur Arbeit. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage, die die Krankenkasse DAK in Auftrag gegeben hat. Danach kuriert sich vor allem die durch Karriere und Familie belastete sogenannte Rushhour-Generation zwischen 30 und 40 Jahren nicht aus. Mehr als jeder Dritte von ihnen (36 Prozent) ging an drei bis zehn Tagen krank zum Job.

pebUnter dem peb-Motto „Gemeinsam für einen gesunden Lebensstil von Kindern" stellte die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) im Programm der Jubiläumsveranstaltung das Thema „Kindheit im Wandel - Herausforderung für die Gesundheitsförderung" in den Vordergrund. Vorträge aus verschiedenen Disziplinen gaben einen Einblick über Einflussfaktoren einer Kindheit und stellten künftige Entwicklungen in der Medien- und Lebenswelt von Kindern vor. Gemeinsam diskutierten Experten aus verschiedenen Bereichen, vor welchen Herausforderungen die Gesundheitsförderung von Kindern künftig stehen wird.

pebBerlin, 17.9.2014 – Mit rund 200 Gästen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft feierte die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) am 8. September in Berlin ihr zehnjähriges Jubiläum.
In seinem Grußwort hob der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig (Mitglied des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft stellvertretend für die Ausschussvorsitzende Gitta Connemann) die große Bedeutung der Plattform Ernährung und Bewegung für die Gesundheitsförderung bei Kindern hervor und würdigte die Zusammenarbeit mit der Bundesregierung insbesondere in Hinblick auf das Zusammenspiel mit dem Nationalen Aktionsplan IN FORM.
„Der Plattform Ernährung und Bewegung gelingt es schon seit 10 Jahren hoch motivierte Akteure aus den unterschiedlichsten Bereichen an einen Tisch zu holen, die sich gemeinsam bemühen, ein gesundes Aufwachsen von Kindern zu ermöglichen. Damit leistet peb einen wertvollen Beitrag, die Präventionsarbeit in Deutschland zu optimieren, den wir von Seiten der Politik sehr schätzen und weiterhin unterstützen!"

Antihypertensiva, Lipidsenker, Plättchenhemmer - das gehört zum Standardrepertoire, wenn es darum geht, Schlaganfall-Patienten einen neuerlichen Infarkt zu ersparen. Doch jetzt gibt es neue Empfehlungen. Auf der Neurowoche ist ein Sechs-Punkte-Präventionsplan vorgestellt worden. Weiterlesen

Das wahhabitische Königreich setzt zum Kampf gegen Zivilisationskrankheiten auf Fitness fürs Volk.

RIAD / JEDDAH. Diabetes, Herzerkrankungen und Adipositas sind drei Zivilisationskrankheiten, die Saudi-Arabien seit geraumer Zeit Kopfzerbrechen bereiten. So gelten nach aktuellen Schätzungen allein 44 Prozent der Frauen, 26,4 Prozent der Männer und 18 Prozent der Kinder in dem Königreich als adipös. Weiterlesen.

  • Fachtagung Bewegungstherapie "Wie bringen wir Menschen in Bewegung?"
  • Seminar "Bewegungsplanung in der medizinischen Rehabilitation"
  • Veranstaltungstermin: 23. und 24. Januar 2015
  • Veranstaltungsort: Bildungszentrum Erkner bei Berlin

In zahlreichen Forschungsprojekten hat die Bewegungstherapie eine wesentliche Weiterentwicklung erfahren. Mit dem Ziel die aktuellen Ansätze bekannt zu machen und bei der Umsetzung in der Rehabilitationspraxis zu unterstützen werden hier Informationen zu Fachtagungen und Fortbildungsangeboten für Physiotherapeuten, Sport- und Bewegungstherapeuten in der medizinischen Rehabilitation aufgeführt. Weiterlesen

Stockholm – Weniger sitzen verlängert die Telomere, schützt damit die DNA vor dem Altern und hat möglicherweise lebensverlängernde Wirkung. Durch vermehrte körperliche Aktivität hingegen – ohne Verminderung der sitzend verbrachten Zeit - konnte dieser Effekt nicht erzielt werden. Das berichtet eine Arbeitsgruppe um Mai-Lis Hellenius vom Department of Medicine, Karolinska Institutet, Karolinska University Hospital in Stockholm, in ihrer aktuellen Studie im British Journal of Sports Medicine (Online First, doi:10.1136/bjsports-2013-093342). Weiterlesen.

Man weiß es ja: Wer gesund lebt, hat bessere Chancen, ein hohes Alter zu erreichen. Neu ist die Erkenntnis, wie viel Zeit wir durch eine gesunden Lebensstil konkret gewinnen können – und wie viel wir womit mutwillig aufs Spiel setzen. Weiterlesen.