headVom 10. bis 12. Juni 2009 fand an der University West in Trollhättan/ Schweden das erste europäische Zusammentreffen des International Institute for Health Promotion (IIHP) statt. Zehn Teilnehmer aus vier verschiedenen Ländern kamen zusammen, um Informationen zu den bisherigen und künftigen Aktivitäten und weiteren Ziele der einzelnen europäischen  IHP Standorte auszutauschen und zu entwickeln.

Das Treffen startete mit zahlreichen Vorträgen der einzelnen Teilnehmer, dabei auch eine Präsentation von Studenten der gastgebenden University West. Darauf folgten Diskussionsrunden und Gruppenarbeiten, die sich auf die organisatorische Struktur des IIHP (Website, Veröffentlichungen, weitere Treffen) konzentrierten. Ein weiterer Augenmerk lag auf der Entwicklung eines gemeinsamen Curriculum, Schulungsangeboten, dem Angebot einer ”Summer School“ und der Einführung von Ausbildungsstandards.

Das erfolgreiche Treffen erzielte folgende Ergebnisse:

1.    Die Kern-Bildungsinhalte für die betriebliche Gesundheitsförderung wurden mit zwei Änderungen verabschiedet.

2.    Die internationale “Summer School”, deren Inhalte sich auf die Kern-Bildungsinhalte  stützen, wird vom 23. bis 30. August an der Heidelberger Universität stattfinden.

3.    Die anwesenden Universitäten prüfen eine Bewerbung für Gelder aus einem EU Fond für ein gemeinsam durchgeführtes Programm unter der Leitung der Palacky Universität der Tschechischen Republik.

4.    Ein IIHP e-Newsletter soll ab Herbst veröffentlicht werden. Das Erstellen wird ein gemeinsames Leistungsangebot der Universität Heidelberg, der American University und Wolf Kirsten.

5.    Die bestehende europäische IIHP Website (www.ec-iihp.eu) wird erweitert mit  IIHP Profilen der Teilnehmer, Bezugsquellen, aktuellen Studien und weiteren nützlichen Links.

6.    Das IIHP will die Möglichkeit einer gemeinsamen Zertifikation mit dem American College for Sports Medicine (ACSM) prüfen, dass in Deutschland unter DVGS Führung startet.

7.    Die bereits existierenden IIHP Partner wollen weitere potentielle Partner in Europa gewinnen.

Die Teilnehmer des Treffen waren sich abschließend einig, dass sich das IIHP weiterhin  in allen   Aktivitäten auf die Gesundheitsförderung nach Ottawa Charter bezieht, während gewisse Aktivitäten einen stärkeren spezifischen Fokus haben – z.B. die betriebliche Gesundheitsförderung.

Hier gelangen Sie zur englischen Version.