"IIHPDas International Institute for Health Promotion (IIHP) der American University and die School of Medicine Jiao Tong University in Shanghai sind die offiziellen Gastgeber der internationalen Konferenz „Better Life through Health Promotion“, die am 18-19 Juni in Shanghai stattfinden wird.
Hand in Hand mit der fortschreitenden Industrialisierung verzeichnet China einen rapiden Anstieg von chronischen Krankheiten. Zum Beispiel hat sich die Diabetes-Rate von 1.9% in 1993 auf 10.7% in 2008 erhöht. Über die Hälfte der männlichen Bevölkerung raucht. Das Weltwirtschaftsforum (WEF) schätzt, dass die Zivilisationskrankheiten in 2015 China $558 Millarden kosten werden.

Die Veranstaltung befasst sich dem Thema der Bekämpfung der chronischen Krankheiten durch Gesundheitsförderung. Dazu werden führende Experten aus aller Welt sowie chinesische Fachgrößen eingeladen, um die folgenden Themen zu diskutieren:

  • Prävention von psychischen Krankheiten
  • Vielversprechende Ansätze zur Bekämpfung der Adipositas und gesunde Ernährung
  • Tabakkontrolle - eine weltweite Priorität
  • Interventionsstrategien gegen Bluthochdruck
  • Bewegung als Grundlage für die Gesundheitsförderung
  • Der Arbeitsplatz als „Setting“ für Gesundheitsförderung
    Aktives Altern
  • Der Bedarf an global standardisiertem Training in der Gesundheitsförderung.

Der Kerninhalt dieser Konferenz passt sehr gut mit dem thematischen Fokus von der World Expo 2010 „Better City, Better Life”, die während der gleichen Zeit in Shanghai stattfinden wird.
Die deutsche Delegation wird durch den DVGS, Universität Heidelberg, Universität Leipzig und die Hochschule Magdeburg vertreten. Die Delegation wird auch am jährlichen IIHP Treffen am 20. Juni teilnehmen. Folgende Themen sind für dieses Meeting angesetzt:

  • Standardisierung von Bildungsprogrammen sowie die Entwicklung eines Kerncurriculums in der Gesundheitsförderung
  • Struktur und Organisation des IIHP
  • Diskussion über Projektvorschläge

Die Gründer des IIHP, Robert Karch und Wolf Kirsten, werden im September 2010 ein Buch zum globalen Stand der betrieblichen Gesundheitsförderung herausgeben. Eine Reihe von IIHP Mitgliedern, u.a., DVGS-Vorstandsmitglied Prof. Gerhard Huber and Dr. Kerstin Baumgarten der Hochschule Magdeburg, sind Autoren der einzelnen Länderprofile.

Wer Interesse hat, mit der deutschen Delegation nach China zu reisen, soll sich bei Wolf Kirsten, International Health Consulting, melden ("Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!:":Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).