Entspannungstraining – Progressive Muskelrelaxation (PMR) 1

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Entspannungslizenz

Präventionsprinzip: Förderung von Entspannung (Palliativ-regeneratives Stressmanagement)

Ziele: Der Kurs bietet Menschen mit Stressbelastungen, ein Verfahren (Progressive Muskelrelaxation) zur gezielten Dämpfung der akuten Stressreaktion zu erlernen und über dessen regelmäßige Anwendung zu vegetativ wirksamer Erholung und Regeneration zu finden. 

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (8-12 x 60 min)

Stressmanagement

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Entspannungslizenz

Präventionsprinzip: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Ziele: Sensibilisierung für psychische und physische Belastungen und Folgen und Umgangsweisen/ Ausgleichsmöglichkeiten von Stressoren. Wissensvermittlung und erlernen von Bewegung und Entspannung als Prävention von Erschöpfungszuständen und Burn-out im Transfer zum Beruf, Alltag und Freizeit.

Einsatzmöglichkeiten: Vortrag, Seminar/ Workshop, Gesundheitsaktionstag, Aktive Pause

Betrieb bewegt- BurnIn BurnOut/ Erschöpfungssyndrom 2

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung, Erfahrungen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung und Entspannungslizenz und/oder Rückenschullizenz (DVGS/ KddR)

Präventionsprinzip: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Ziele: Ressourcenorientierte Gesundheitsförderung zur Prävention von Erschöpfungszuständen und Burn-out

  1. Förderung physischer Gesundheitsressourcen
  2. Förderung psychosozialer Gesundheitsressourcen
  3. Verminderung von Risikofaktoren
  4. Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden
  5. Bindung an körperliche Aktivität
  6. Verbesserung der Bewegungsverhältnisse

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (10 x 90 min)

Tai Chi (Taijiquan) 1

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Tai Chi (Taijiquan) Lizenz

Präventionsprinzip: Förderung von Entspannung (Tai Chi (Taijiquan)

Ziele: Der Kurs „Entspannungstraining mit Schwerpunkt Tai Chi (Taijiquan)“ vermittelt ausgewählte Übungen aus dem Tai Chi (Taijiquan) zur Bewältigung von individuellen Stressparametern. Das Ziel des Kurses ist es ein Verfahren zur gezielten Dämpfung der akuten Stressreaktion zu erlernen und über dessen regelmäßige Anwendung zu vegetativ wirksamer Erholung und Regeneration zu finden.

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (8-12 x 60 min)

1 zertifizierter Kurs Zentrale Prüfstelle Prävention
2 unterstützt die Ziele von InForm

.