Im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung konzipiert, implementiert und evaluiert der DVGS individualisierte und branchenübergreifende Interventionen gemäß Leitfaden Prävention (10.12.2014). Die Handlungsfelder des DVGS betreffen den Individualansatz und den Settingansatz insbesondere den des Settings Betrieb. Dabei werden die Bereiche der Prävention von muskuloskeletalen Erkrankungen, von Herzkreislauferkrankungen und Stressmanagement abgedeckt. Der DVGS ist bundesweit tätig und mittels der Fort- und Weiterbildungsangebote im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (Fachberater Betriebliches Gesundheitsmanagement) und der Betrieblichen Gesundheitsförderung (Betrieb bewegt)  wird das Netzwerk an qualifizierten Fachkräften weiter ausgebaut. Im Rahmen dieses Netzwerkes vermitteln wir qualifizierte Mitglieder zu Dienstleistungen nach § 20 und §20b SGB V in ortsansässige Unternehmen.

Ziel/Ausrichtung:

Ziel des DVGS ist es die Dienstleistungsangebote und Qualifikationsmöglichkeiten für den Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung weiter zu fördern und auszubauen. Folglich werden neue Tätigkeitsfelder und Abrechnungspositionen für qualitätsgesicherte und professionalisierte Sport- und Bewegungstherapeuten geschaffen.

Bundesweite Vermittlung von qualifizierten Mitgliedern

Der DVGS vermittelt bundesweit und flächendeckend qualifizierte Fachkräfte (Mitglieder) in die Unternehmen zu Dienstleistungen der Betrieblichen Gesundheitsförderung im Rahmen des §20 und 20b SGB V.
Die modulbasierenden Dienstleistungen des DVGS sind im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung Folgende:

  • Vorträge
  • Programme/ Kurse
  • Workshops/Seminare
  • Aktionstage
  • Aktive Pause

Voraussetzungen zur bundesweiten Vermittlung im Rahmen der BGF- Dienstleistungen des DVGS gemäß Leitfaden Prävention (10.12.2014)

  • Entsprechende Anbieterqualifikationen gemäß Leitfaden Prävention (10.12.2014)
  • Nachweises zur Berufshaftpflicht
  • Mitgliedschaft im DVGS

Wenn Sie Interesse haben in Unternehmen vermittelt zu werden, können Sie sich gerne  an den DVGS e.V. wenden oder direkt an

Ina Refinger
Projektmanagement Gesundheitsförderung/ Prävention/ BGM
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!02233 965603