Strukturierte Behandlungsprogramme für chronisch Erkrankte – DVGS bietet qualitätsgesicherte Bewegungsprogramme an

Seit mehreren Jahren finanzieren die Gesetzlichen Krankenkassen ( GKV ) Patientenschulungsprogramme für

  • Brustkrebspatientinnen
  • KHK-Patienten/-innnen
  • Patient/-innen mit Diabetes mellitusTyp I und II
  • Patienten/-innen mit COPD
  • Adipositas liegt derzeit zumEntscheid im zuständigen Gemeinsamen Bundesauschuss ( G- BA ) vor.

Erstaunlich ist, dass bei allen Patientenschulungsprogrammen für diese Indikationen ( Bewegungsmangelkrankheiten ! ) Bewegung durch das Bundesversicherungsamt ( BVA ) nicht obligat vorgesehen ist.

Dieser Versorgungslücke haben sich der DVGS und die DAK Zentrale Hamburg federführend angenommen. Die Versorgung mit Bewegungsprogrammen soll in den kommenden Jahren flächendeckend ausgeweitet werden.

Bereits jetzt sind die bisher konzipierten und evaluierten Bewegungsprogramme als Zusatzprogramme zu DMP - Patientenschulungen für alle GKVn zur Verfügung gestellt. Weitere Bewegungsprogramme sind in Entwicklung.

 

.