Medical Nordic Walking 1

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Medical Nordic Walking Lizenz

Präventionsprinzip: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Ziele: Erlernen der Nordic-Walking Technik und eigener Kompetenzen zur Trainingsplanung für ein individuell geplantes moderates Ausdauertraining zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Transfer zum Alltag und Freizeit.

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (8-12 x 60 min)

Aqua- Kardio 1

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Aqualizenz

Präventionsprinzip: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

Ziele: Das Training des Herz-Kreislauf-Systems ist ein wesentlicher Bestandteil des Gesundheitssports und steht im Vordergrund des Kurses „Aqua Cardio“. Durch gezieltes, regelmäßiges Training im Wasser, mit steigender Intensität, kann die Ausdauer gestärkt und somit das Wohlbefinden verbessert werden. Zudem zielt der Kurs darauf ab, die Motivation und die Freude an Bewegung zu fördern. Der Kurs wird in schultertiefem Wasser durchgeführt. Neben dem Erlernen verschiedener Übungen und Trainingsformen werden auch Wissen und Handlungskompetenz vermittelt. Erholungs- und Entspannungsübungen sind Bestandteil jeder Kurseinheit.

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (8-12 x 60 min)

1 zertifizierter Kurs Zentrale Prüfstelle Prävention

Entspannungstraining – Progressive Muskelrelaxation (PMR) 1

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Entspannungslizenz

Präventionsprinzip: Förderung von Entspannung (Palliativ-regeneratives Stressmanagement)

Ziele: Der Kurs bietet Menschen mit Stressbelastungen, ein Verfahren (Progressive Muskelrelaxation) zur gezielten Dämpfung der akuten Stressreaktion zu erlernen und über dessen regelmäßige Anwendung zu vegetativ wirksamer Erholung und Regeneration zu finden. 

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (8-12 x 60 min)

Stressmanagement

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Entspannungslizenz

Präventionsprinzip: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Ziele: Sensibilisierung für psychische und physische Belastungen und Folgen und Umgangsweisen/ Ausgleichsmöglichkeiten von Stressoren. Wissensvermittlung und erlernen von Bewegung und Entspannung als Prävention von Erschöpfungszuständen und Burn-out im Transfer zum Beruf, Alltag und Freizeit.

Einsatzmöglichkeiten: Vortrag, Seminar/ Workshop, Gesundheitsaktionstag, Aktive Pause

Betrieb bewegt- BurnIn BurnOut/ Erschöpfungssyndrom 2

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung, Erfahrungen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung und Entspannungslizenz und/oder Rückenschullizenz (DVGS/ KddR)

Präventionsprinzip: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Ziele: Ressourcenorientierte Gesundheitsförderung zur Prävention von Erschöpfungszuständen und Burn-out

  1. Förderung physischer Gesundheitsressourcen
  2. Förderung psychosozialer Gesundheitsressourcen
  3. Verminderung von Risikofaktoren
  4. Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden
  5. Bindung an körperliche Aktivität
  6. Verbesserung der Bewegungsverhältnisse

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (10 x 90 min)

Tai Chi (Taijiquan) 1

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Tai Chi (Taijiquan) Lizenz

Präventionsprinzip: Förderung von Entspannung (Tai Chi (Taijiquan)

Ziele: Der Kurs „Entspannungstraining mit Schwerpunkt Tai Chi (Taijiquan)“ vermittelt ausgewählte Übungen aus dem Tai Chi (Taijiquan) zur Bewältigung von individuellen Stressparametern. Das Ziel des Kurses ist es ein Verfahren zur gezielten Dämpfung der akuten Stressreaktion zu erlernen und über dessen regelmäßige Anwendung zu vegetativ wirksamer Erholung und Regeneration zu finden.

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (8-12 x 60 min)

1 zertifizierter Kurs Zentrale Prüfstelle Prävention
2 unterstützt die Ziele von InForm

Unsere Internetseite ist noch in Bearbeitung! Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Sie können hierzu aber gerne in der Geschäftsstelle anrufen.

Rückengesundheit1

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Rückenschullizenz (DVGS/ KddR)

Präventionsprinzip: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme Ziele:

  1. Die Vermittlung von Wissen über Hintergründe und Vorbeugung und den Umgang mit Rückenschmerz, sowie den Aufbau individueller Verhaltens- und Handlungskompetenzen in Rückenschmerzepisoden.
  2. Die Hinführung zu mehr eigenständig durchgeführter körperlicher und gesundheitssportlicher Aktivität und die Anbahnung einer überdauernden Bindung an diese.
  3. Die Verbesserung der gesundheitsbezogenen Fitness bzw. die Vermeidung/Reduktion einer Dekonditionierung.

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (8-12 x 45-60 min), Vortrag, Seminar/ Workshop, Gesundheitsaktionstag, Aktive Pause

Betrieb bewegt- Fit to go/ Fit am Arbeitsplatz (DAK) 1, 2

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung, Erfahrungen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung und Rückenschullizenz (DVGS/ KddR)

Präventionsprinzip: Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Ziele: Führungskräfte und/ oder MitarbeiterInnen werden zu einem körperlich aktiven Lebensstil und einer nachhaltige Umsetzung von gesundheitsfördernder Bewegung am Arbeitsplatz, im Alltag und in der Freizeit hingeführt. Das eigene Verhalten in Bezug auf Bewegung Rückengesundheit, Stress, Sitzen und Stehen/ monotone Belastungen wird analysiert und Verhaltens-und Handlungskompetenzen aufgebaut. Das Programm ist modulhaft ausgerichtet und ermöglicht einen branchen- und arbeitsplatzübergreifenden Ansatz.

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (10 x 60 min), Vortrag, Seminar/ Workshop, Gesundheitsaktionstag, Aktive Pause

Vermeidung und Reduktion von Übergewicht ("Deltaprinzip")

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Adipositaslizenz

Präventionsprinzip: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

Ziele: Das Deltaprinzip befasst sich mit dem Ungleichgewicht von Energieaufnahme und-verbrauch. Anhand des Deltaprinzips soll vermittelt werden wie Bewegung in Alltag, Freizeit und Beruf integriert werden kann, um die Balance von Energieaufnahme und- verbrauch zu erreichen.

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (10 x 60 min), Vortrag, Seminar/ Workshop, Gesundheitsaktionstag, Aktive Pause

Aqua Rücken - Rücken-Fit durch Aquafitness1

Zulassungsvoraussetzung Fachkraft: Akademischer und nichtakademischer Ausbildungsabschluss, Bewegung und Gesundheit sowie Physiotherapie gemäß Zulassungsordnung und Aqualizenz

Präventionsprinzip: Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität

Ziele:
Das Training der den Rücken stabilisierenden Muskulatur ist ein wesentlicher Bestandteil des Gesundheitssports und steht im Vordergrund des Kurses „Aqua Rücken“. Durch gezieltes, regelmäßiges Training im Wasser, mit steigender Intensität, kann die Muskel-Kraft gestärkt und somit das Wohlbefinden verbessert werden. Zudem zielt der Kurs darauf ab, die Motivation und die Freude an Bewegung zu fördern. Der Kurs wird in schultertiefem Wasser durchgeführt. Neben dem Erlernen verschiedener Übungen und Trainingsformen werden auch Wissen und Handlungskompetenz vermittelt. Erholungs- und Entspannungsübungen sind Bestandteil jeder Kurseinheit.

Einsatzmöglichkeiten: Kurs (8-12 x 60 min)

1 zertifizierter Kurs Zentrale Prüfstelle Prävention
2 unterstützt die Ziele von InForm