Allgemeine Teilnahmebedingungen, Onlinekurse des DVGS e.V.

  1. Die Anmeldung ist nur verbindlich, wenn sie schriftlich auf dem hierfür vorgesehenen (Online-) Anmeldeformular erfolgt ist.
  2. Die Lehrgangsplätze werden in chronologischer Reihenfolge der schriftlichen Anmeldungen vergeben.

Lehrgangsgebühren

Die Höhe der Lehrgangsgebühren entnehmen Sie bitte dem gültigen Terminkalender oder der DVGS-Homepage. Dieser Preis beinhaltet nur die Lehrgangsgebühren einschließlich des Lehrmaterials. Nicht enthalten sind die Kosten für Unterkunft und Verpflegung. Für den Anspruch auf Ermäßigung ist die Mitgliedschaft bzw. die Antragstellung zur Mitgliedschaft zum Zeitpunkt der Anmeldung notwendig.

Zahlungsbedingungen

Die Lehrgangsgebühren sind nach Rechnungsstellung vor Kursbeginn zu begleichen.

Rücktritt

Die Abmeldung vom Lehrgang muss schriftlich erfolgen. Bei Rücktritt nach verbindlicher Anmeldung gelten folgende Stornobedingungen:

  • bis 60 Werktage vor Lehrgangsbeginn: 5% der Lehrgangsgebühren
  • bis 30 Werktage vor Lehrgangsbeginn: 10% der Lehrgangsgebühren
  • bis 14 Werktage vor Lehrgangsbeginn: 50% der Lehrgangsgebühren

danach ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich.
Diese Stornogebühren werden auch dann fällig, wenn zum Zeitpunkt des Rücktritts noch keine Zahlung erfolgt ist.

Kursausfall

Bei Ausfall einer Veranstaltung aufgrund Erkrankung oder Unfall des Lehrgangsleiters bzw. des Lehrteams oder sonstiger von uns nicht beeinflussbarer Ereignisse, werden die bereits bezahlten  Lehrgangsgebühren in voller Höhe rückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

Zulassungsvoraussetzungen

§ 1 Zulassungsvoraussetzungen

1. Zur Weiterbildung zugelassen wird, wer die Anforderungen der Stufe I erfüllt. Diese wird nachgewiesen durch den schriftlichen Nachweis der Zeugnisurkunden mit Benennung von Studiengang / Ausbildung:

  • des sport- und bewegungswissenschaftlichen Studiums mit mindestens 10 ECTS Praxis (eigene Bewegungserfahrung) sowie mindestens 20 ECTS Theorie (bewegungswissenschaftliche Grundlagen): hier Lehramt, Magister, Bachelor, Master, Diplomsportlehrer, Diplomsportwissenschaftler et al.
  • des nichtakademischen Fachschulabschlusses mit mindestens 21 Semesterwochenstunden Sport und Pflegerischer / Therapeutischer Gymnastik
  • durch eine abgeschlossene nichtakademische Fachschulausbildung zum „Sportlehrer im freien Beruf“ (mindestens 3 Jahre)
  • akademische und nichtakademische Ausbildungsgänge Physiotherapie mit mind. 10 ECTS Praxis

2. Studierende und Schüler können Lizenzinhalte der Weiterbildungsmaßnahme ausbildungsbegleitend erwerben. Eine Lizenz wird nur vergeben bei Vorlage der in Absatz 2 genannten Urkunden und Nachweise der Studien-/Ausbildungsgänge.

3. Es gelten ansonsten die aktuellen Lizenzbedingungen des DVGS.

4. Die Veranstaltungen, der im Rahmen der DVGS angebotenen Lizenzlehrgänge, können auch von Personen besucht werden, die den Zulassungskriterien nach § 4, Abschnitt 1 nicht entsprechen. Die Teilnehmer können keine DVGS-Lizenz erhalten. Es wird den Teilnehmern eine Teilnahmebescheinigung erstellt.

BEDINGUNGEN FÜR DIE ERSTELLUNG VON ZERTIFIKATEN UND LIZENZEN DES DVGS E. V.

LIZENZEN:

Lizenzen des DVGS e. V. werden für einen Zeitraum von 3 Jahren erworben und nur an DVGS-Mitglieder vergeben. Neu: Mit Vorgaben BAR ist die Lizenz „Sporttherapie in der Kardiologie“ lediglich gültig für 2 Jahre. Frühestens 2 Jahre vor und spätestens bis 3 Jahre (Kardiologie-Lizenz 2 Jahre) nach Gültigkeitsdatum müssen die Lizenzen mit einem mind. 15 Unterrichtseinheiten umfassenden Refresher verlängert werden. Die Verlängerung beträgt jeweils 3 Jahre ab Gültigkeitsdatum. Anerkennungsinhalte erfragen Sie bitte in der DVGS-Geschäftsstelle. Zur Verlängerung der Lizenzen reichen Sie bitte Ihren Lizenzpass und Refresher-Nachweis in der DVGS-Geschäftsstelle ein. Die Lizenz erlischt bei Ablauf bzw. bei Austritt aus dem DVGS e. V. DVGS-Lizenzpässe sind im Besitz des DVGS und müssen nach Austritt
zurückgegeben werden. Bei Wiedereintritt in den DVGS, Anerkennungen oder nicht rechtzeitig verlängerten Lizenzen muss eine erneute schriftliche und mündliche Prüfung absolviert werden. Diese Prüfungen sowie die Ausstellung neuer Lizenzpässe sind gebührenpflichtig.

Obligatorisch zum Erwerb einer DVGS-Lizenz:

  • Kopie des Berufsabschlusszeugnisses (bitte bei Anmeldung einreichen)
  • vollständige Anwesenheit im Lehrgang
  • erfolgreiche Prüfung
  • Ordnungsgemäße DVGS-Mitgliedschaft
  • Entrichtung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren

Wichtig: Antrag und schriftliche Nachweise erforderlich! Vorlage des Abschlusszeugnisses!

  • Studierende und Fachschüler können nach bestandener Zwischenprüfung an den Lizenzlehrgängen teilnehmen, erhalten jedoch lediglich eine Teilnahmebestätigung. Diese kann innerhalb von 4 Jahren mittels der Ausbildungsabschlussbescheinigung in eine Lizenz umgewandelt werden. Nach Ablauf von 4 Jahren ist zur Lizenzerstellung der Nachweis eines mind. 15 UE umfassenden Refreshers notwendig. Einzellizenzen als Teilprüfungen können auch bei Nichtbestehen der Gesamtprüfung (Zertifikat) erteilt werden.
  • Bestehen der fachspezifischen Prüfungen
  • Vorlage eines Passfotos pro Lizenzpass
  • Für Bewerber, deren Studienabschluss an einer nicht deutschsprachigen Universität erfolgte, ist der Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse notwendig.
  • Mitgliedschaft im DVGS e. V.
  • Lizenzgebühren je 100 € (bzw. in den Prüfungsgebühren u.U. enthalten)
  • Zertifikatsgebühren je 150 € (bzw. in den Prüfungsgebühren u.U. enthalten)

Wir verwenden technische Cookies, um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten.