CORONA-Schutzschild – um was geht es

Deutschlandweit und weltweit steigen die Zahlen mit dem CORONA Virus infizierten Personen. Mit Folgen für die Wirtschaft. Die deutsche Bundesregierung plant ein milliardenschweres Hilfspaket: das CORONA-Schutzschild für Deutschland.

In unserem Beitrag vom 21.03.2020 haben wir auf den Nachtragshaushalt hingewiesen. Jetzt wird es konkreter. In diesem Beitrag erhalten Sie ein Update zu den aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen zur finanziellen Unterstützung von Arbeitnehmern, Unternehmen wie Selbständigen und Freiberuflern.

CORONA-Schutzschild – was steckt drin

Das geplante Paket umfasst mehrere Maßnahmen, die an unterschiedlichen Stellen ihre Wirkung entfalten sollen.

Überblick über das CORONA-Schutzschild der Bundesregierung und weiterführende Links:

1. Steuerliche Hilfsmaßnahmen für ALLE Unternehmen
Steuerliche Hilfen erhalten kleine wie große Unternehmen, die unmittelbar vom Coronavirus betroffen sind.
Bis Ende 2020 gilt:

  • Finanzbehörden gewähren Stundungen von Steuerschulden.
  • Steuervorauszahlungen können angepasst werden.
  • Auf Vollstreckungsmaßnahmen werden verzichtet.

Nähere Informationen erhalten Sie hier: 

2. Beschäftigung sichern / Kurzarbeitergeld
Kurzarbeit, d.h. eine vorübergehende Verringerung der regelmäßigen Arbeitszeit in einem Betrieb aufgrund eines erheblichen Arbeitsausfalls. Ein Thema, das gerade im Moment hoch im Kurs ist. Doch hierzu bestehen vielfältige Fragen seitens der Arbeitnehmer, Arbeitgeber und seitens der Selbständigen. Laut Bundesfinanzministerium wird der Zugang zu Kurzarbeitergeld rückwirkend zum 01. März 2020 erleichtert, sodass Unternehmen ab sofort Kurzarbeit beantragen können.

Auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums sowie der Bundesagentur für Arbeit erhalten Sie Informationen zum Kurzarbeitergeld (KUG) und zu den Antworten zu den häufig gestellten Fragen.

Damit Arbeitnehmer und Selbstständige weiterhin ihren Lebensunterhalt bestreiten können, gibt es noch das Mittel der Grundsicherung. Der Zugang soll die nächsten Monate unbürokratischer gestalten werden. Es entfallen beispielsweise die Vermögensprüfungen.

3. Milliarden Hilfsprogramm für ALLE
Für kleine wie große Unternehmen, Selbständige und Freiberufler stellt die Bundesregierung über die staatliche KfW-Bankengruppe in unbegrenztem Volumen Kreditprogramme wie Sonderprogramme zur Verfügung.

Einen detaillierten Überblick über die verschiedenen Programme können Sie hier abrufen:

 

Stand: 23.03.2020