In verschiedenen Telefonkonferenzen im Mai 2020 haben die Leistungserbringerverbände die Probleme der Rehabilitationssportgruppen/-vereine im Zusammenhang mit der Wiederaufnahme des Rehabilitationssports während der COVID-19-Pandemie geschildert und eine temporäre Erhöhung der Vergütungssätze für den Rehabilitationssport gefordert. Nun gibt es neue Informationen zur Sicherung der Angebotsstrukturen und Vergütungen.

Die Problematik wurde in unserem zuständigen Verbandsgremium mit den Vorständen der Ersatzkassen am 10.06.2020 und 17.06.2020 intensiv beraten. Im Ergebnis haben sich die Ersatzkassen für eine Vergütungserhöhung von 10 v. H. der aktuellen Vergütungssätze für den Rehabilitationssport – befristet für das 3. Quartal 2020 – ausgesprochen. Die Ersatzkassen leisten damit einen Beitrag zur Sicherung der Angebotsstrukturen im Rehabilitationssport.

Informationen unter rehasport@dvgs.de

- 26.06.2020