B&G abonnieren

Inhalt

121. Editorial
Betriebliches Gesundheitsmanagement in digitalen Zeiten
Katharina Eckert und Martin Lange

Wissenschaft

123. Psychosoziale Arbeitsbelastungen als Gesundheitsrisiken?
Johannes Siegrist

127. Strukturelle Prädiktoren der Adhärenz für körperliche Aktivität im betrieblichen Setting eine systematische Übersichtsarbeitl
Frederike Benda

134. Unterschiede in der Wirksamkeit von Kurzpausenaktivitäten im Vergleich von Bewegungspausen zu psychoregulativen Pausen bei kognitiver Belastung
Erwin Gollner, Markus Savli, Florian Schnabel, Carmen Braun, Gerhard Blasche

B&G abonnieren

Inhalt

177. Editorial
Freerk T. Baumann und Joachim Wiskemann

Wissenschaft

179. Wissenschaft | Wissenschaftlicher Überblick zu bewegungstherapeutischen Interventionsstudien in onkologischen Rehabilitationskliniken
Florian Wolf, Freerk T. Baumann, Petra Wirtz

187. Wissenschaft | Ambulante Rehabilitationssportangebote für Krebspatienten: Eine Befragungsstudie zu Barrieren und Zugangswegen
Katharina Schmidt, Lutz Vogt, Felix Middelmann, Elke Jäger, Winfried Banzer

194. Adverse Events beim Training mit onkologischen Patienten: Wie sicher ist das Training außerhalb klinischer Studien?
Dorothea Clauss, Franziska Quirmbach, Joachim Wiskemann, Friederike Rosenberger

B&G abonnieren

Inhalt

233 Editorial
Angelika Baldusl

Wissenschaft

235 Implementierung und erste Effekte Smartphone-unterstützter körperlich-kognitiver Aktivitäten im Wohnquartier zur Förderung der sozialen Teilhabe älterer Menschen
Christian Thiel, Sascha Sommer, Liane Günther, Anke Osterhoff, Oliver Koch, Uwe Handmann, Christian Grüneberg

246 Die Wirkung von kurzen oberkörperspezifischen Bewegungs- und Trainingsinterventionen am Arbeitsplatz auf die Parameter Schmerz und Kraft
Nils Dößereck, Max Friese, Robert Liebscher, Ella Lachtermann, Matthias Dreher

265 Von Erfolgsfaktoren, Hindernissen und Bedarfen zu Schlüsselkomponenten der kommunalen Bewegungsförderung bei Menschen mit sozialer Benachteiligung: Bericht von einem Workshop
Simone Kohler, Jana Semrau, Lukas Janz, Natalie Helsper, Karim Abu-Omar, Klaus Pfeifer, Alfred Rütten

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 01/2019B&G 01/2019

1. Editorial
Dennis Hamacher, Dieter Hamacher

Wissenschaft

3. Ganganalyse und Gangtraining in der orthopädischen Rehabilitation nach Gelenkersatz – zurück zum normalen Gang, aber wie?
Thomas Jöllenbeck, Juliane Pietschmann

14. Zur Gestaltung von Feedbackprozeduren zum Erlernen der postoperativen Teilbelastung beim Gehen mit Unterarmgehstützen im Kontext der Bewegungsautomatisierung
Daniel Krause, Linda Paschen, Sarah Vogt

20. Vergleich eines Widerstandstrainings und sensomotorischen Trainings bei Patienten nach vorderer Kreuzbandplastik auf motorische Parameter und klinische Funktion
Nico Nitzsche, Anne Jatzwauk, Lutz Baumgärtel, Henry Schulz

29. Belastung und Beanspruchung der unteren Extremität
Maximilian Köppel, Dieter Hamacher

35. Diagnostik bewegungsspezifischer Besonderheiten bei Adipositas und Magersucht: Wie zutreffend beurteilen fallführende Therapeuten und Patienten selbst Ruhe- und Aktivitätszeiten?
Max Oberste, Sandra Läuger, Philipp Hartig, Katharina Alexandridis

B&G abonnieren

Inhalt

57. Editorial
Billy Sperlich

Wissenschaft

62.Hochintensives Intervalltraining (HIIT) und Typ-2-Diabetes mellitus?
Christian Brinkmann

66. Hochintensives Intervalltraining in der Sporttherapie von übergewichtigen und adipösen Jugendlichen – ein Überblicksartikel
Florian A. Engel, Jannik Oestreich, Lars Donath, Philipp Kunz, Billy Sperlich

79. Psychologische Aspekte von Hochintensivem Intervalltraining (HIIT) in der Therapie: Eine Übersicht der Literatur
Jens Kleinert, Manuel Bassek

88. Auswirkungen sportlicher Aktivitäten bei Kindern mit Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) unter besonderer Betrachtung von Hochintensivem Intervalltraining als innovativen, therapeutischen Ansatz
Carolin Friederike Meßler

Quellenangabe: © Chaosamran_Studio – shutterstock.comQuellenangabe: © Chaosamran_Studio – shutterstock.com

Seit September 2016 gibt es in Deutschland „Nationale Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung“ (NEBB), die Aussagen dazu treffen, in welchem Ausmaß sich Menschen verschiedener Bevölkerungsgruppen (z. B. Kinder & Jugendliche, Erwachsene) bewegen sollten und welche Maßnahmen der Bewegungsförderung gemäß wissenschaftlicher Evidenz ratsam sind. Der Deutsche Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e.V. (DVGS) hat als Mitglied der „AG Bewegungsförderung im Alltag“ im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) die Entwicklung der NEBB unterstützt und an den nachfolgenden Stakeholdersitzungen zur Disseminierung der Nationalen Empfehlungen teilgenommen.

Es stellt sich bald heraus, dass es für die zukünftige Dissemination der NEBB entscheidend ist, die relevanten Akteure zu kennen, die in Deutschland einen Beitrag zur Bewegungsförderung leisten. Mit diesem Ziel wurde das Projekt „Systematische Erfassung relevanter Akteurinnen und Akteure, Berufsgruppen sowie künftiger Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Bewegungsförderung zur Analyse und Entwicklung eines interdisziplinären Netzwerks zur nachhaltigen Bewegungsförderung“ (SAMBA) initiiert. Der Deutsche Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e.V. (DVGS) hat das Projekt in Zusammenarbeit mit dem ISSW der Universität Heidelberg sowie des KIT Karlsruhe durchgeführt.

Im Ergebnis zeigt sich, dass das Feld der Akteure im Bereich der Bewegungsförderung ausgesprochen heterogen ist. Sie stammen aus den Gesellschaftsbereichen Bildung und Forschung, Familie, Soziales und Umwelt, Gesundheit, Medien, Politik und Verwaltung sowie Sport. Das Projekt unterscheidet Akteure in Schlüsselpositionen und Multiplikatoren, von denen im Rahmen des Projektes jeweils Steckbriefe angefertigt wurden. Die strukturelle Vernetzung der Akteure und das vorhandene Netzwerk erwiesen sich als sehr schwach ausgeprägt. Deshalb empfehlen die Projektverantwortlichen die Etablierung eines koordinierenden und kompetenten Akteurs, der ein aufzubauendes nationales Netzwerk der Bewegungsförderung effektiv steuern könnte.

Das Studienprotokoll zum Projekt SAMBA finden Sie hier.

Zentrale Ergebnisse aus dem Projekt wurden Ende 2018 in der Fachzeitschrift B&G veröffentlicht.

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 06/2018B&G 06/2018

255. Editorial
Klaus Pfeifer

Wissenschaft

257. Bewegungsförderung in Deutschland:
Akteure, Strukturen und Netzwerkentwicklung
Hagen Wäsche, Stefan Peters, Luisa Appelles, Alexander Woll

274. Akteure der Bewegungsförderung in
Deutschland: eine Fragebogenstudie
Stefan Peters, Hagen Wäsche, Gerhard Huber

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 04/2018B&G 04/2018

207. Editorial
Klaus Schüle

Wissenschaft

212. Zum Stand der Multimorbidität im Gesundheitswesen
Klaus Schüle

218. Kräftigung wider das Altern
Maximilian Köppel, Dennis Hamacher

225. Dann können wir endlich zeigen, dass das was bringt
Andrea Schaller, Anne-Kathrin Exner, Burkhard Wild, Odile
Sauzet
r

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 04/2018B&G 04/2018

159. Editorial
Klaus Pfeifer und Gorden Sudeck

Wissenschaft

162. Inhalte und Methoden der Bewegungsförderung in der Bewegungstherapie: Die Sichtweisen bewegungstherapeutischer Akteure in der medizinischen Rehabilitation
Wolfgang Geidl, Cheyenne Fangmann, Judith Deprins, Klaus Pfeifer, Gorden Sudec

168. Psychologische Strategien zur Bewegungsförderung: Entwicklung von Fortbildungen für die Bewegungstherapie (BeFo)
Wiebke Göhner, Daniela Schagg, Roland Küffner, Andrea Reusch

178. Webbasierte Weiterbildungen für eine kompetenzorientierte Bewegungstherapie – hinderliche und förderliche Faktoren der Implementation
René Streber, Klaus Pfeifer

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 03/2018B&G 03/2018

111. Editorial

Wissenschaft

116. Diagnostik und Bewegungsförderung bei motorischen Entwicklungsstörungen
Andrea Dincher, Markus Schwarz, Georg Wydra

121. Körperliche Aktivität und deren Effekte auf das Burn-out-Syndrom
Matthias Dreher, Nils Dößereck, Ella Lachtermann

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 02/2018B&G 02/2018

66. Editorial

Wissenschaft

67. Erfassung körperlicher Aktivität
Birte von Haaren-Mack

73. Funktionsorientierte Tests in der bewegungsbezogenen Gesundheitsförderung?
Simon Streib, René Streber

82. Erfassung der Körperzusammensetzung
Steffen CE Schmidt, Janina Krell-Rösche

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 01/2018B&G 01/2018

1. Editorial

Wissenschaft

4. Muskulatur und Kräftigung als zentrale Gesundheitsressourcen: Evidenz und Wirkmechanismen
Gerhard Huber, Maximilian Köppel

11. Ist die Trainierbarkeit von Rückenschmerzpatienten von der gestellten Diagnose abhängig?
Michael Hollmann, Frank Schifferdecker-Hoch

20. Einsatz und Bedeutung von Seilzügen in der Medizinischen Trainingstherapie am Beispiel HüftTotalendoprothese – eine Expertenperspektive
Christiane Lösch, Nico Nitzsche, Henry Schulz, Martin Weigert, Julia Richter, Christian Wiede

292.  Körperliche Aktivität und Sterblichkeit bei Patienten mit stabiler koronarer Herzerkrankung
S. Peters

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 06/2017B&G 06/2017

253. Editorial

Wissenschaft

256. Zusammenhänge von motorischer Leistungsfähigkeit, Migrationshintergrund, BMI, Sportvereinstätigkeit und TV-Konsum bei 6- bis 14-jährigen
Tiroler Kindern und Jugendlichen

K. Greier, G. Ruedl, H. Riechelmann

263. Training und Aktivitätscoaching in verschiedenen Altersbereichen
K. Hottenrott, S. Ketelhut, L. Hottenrott

268. Alters- und geschlechterbezogene Referenzwerte für den Einsatz der Herzfrequenzvariabilität in der Bewegungstherapie
S. Sammito, I. Böckelmann

276. Belastbarkeit und sportliche Leistungsfähigkeit im Alter
G. Neumann

282. Präoperatives Training bei künstlichem Knie- und Hüft-Ersatz
G. Giesche, K. Kalo, L. Vogt

287. Leitlinien und Kompetenzerwartungen für ein Kerncurriculum Ein-Fach-Bachelor Sportwissenschaft
K. Hottenrott, D. Alfermann, M. Fahlenbock, A. Ferrauti, B. Gröben, D. Kuhlmann,
N. Neuber, B. Rulofs, P. Wastl, G. Wydra

292. Journal Club
S. Peters

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 05/2017B&G 05/2017

185. Editorial

Wissenschaft

188. Telemedizinische Assistenzsysteme in der Rehabilitation und Nachsorge –
Anwendungsbereiche und aktuelle Studienergebnisse

M. John, J. Einhaus

197. Telemedizinische Assistenzsysteme in der Rehabilitation und Nachsorge –
Projekte, Technologien und Funktionen

M. John

208. Rechtliche und wirtschaftliche Aspekte von telemedizinischen
Assistenzsystemen

M. Piwowarczyk vel Dabrowski

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 04/2017B&G 04/2017

137. Editorial

Wissenschaft

140. Der Einfluss von Interventionen körperlich-sportlicher Aktivität am Arbeitsplatz auf die psychische Gesundheit von Beschäftigten – ein systematisches Review
L. Wolbring, A. Abbott, P. Bachert, H. Wäsche

148. Der Heidelberger Health Score HHS 3.0
K. Weiß, M. Köppel, S. Ziesche, G. Huber

154. Betriebliche Gesundheitskommunikation: Strategischer Einsatz
von Kommunikationsinstrumenten und Gesundheitsbrokern
H. Wäsche

161. Journal Club
K. Eckert, M. Köppel

B&G abonnieren

Inhalt

B&G 03/2017B&G 03/2017

93. Editorial

Wissenschaft

96. Identifikation typischer Bewegungskontexte von Kindern
als Ansatzpunkt für die Bewegungsförderung
N. Wirsik, O. Sprengeler, M. Brandes, H. Pohlabeln

101. Qualitätskriterien in der Anwendung auf Beispiele guter Praxis
in der Bewegungsförderung in Deutschland
A. Henn, C. Karger, K. Wöhlken, U. Ungerer-Röhrich, C. Graf, A. Woll

114. Projekt SAMBA
S. Peters, H. Wäsche, Projektteam SAMBA

119. Journal Club
S. Peters

Inhalt

B&G 02/2017B&G 02/2017

45. Editorial

Wissenschaft

48. Effekte unterschiedlicher sporttherapeutischer Trainingsmethoden bei Patienten mit Herzinsuffizienz – ein Review
L. Berckhan, U. Schwan, A. Woll

61. Auswirkungen inspiratorischen Atemmuskeltrainings bei herzinsuffizienten Patienten im Rahmen stationärer Rehabilitation
K. Löbel, U. Schwan, R. Nechwatal, A. Woll

67. Zur Problematik bei der Anwendung von Herzfrequenzformeln aus internationalen Leitlinien zur Trainingsberechnung in der kardiologischen Rehabilitation
C. Kloss, R. Nechwatal, U. Schwan, A. Woll

75. Journal Club: Krafttraining in der Rehabilitation der koronaren Herzkrankheit
S. Peters

Inhalt

1. Editorial

Praxis

4. Integrative Budotherapie – eine ICF-orientierte Therapie
bei aggressivem Verhalten im Rahmen der Suchtrehabilitation
H. Ludwig, F. Siegele, H. G. Petzold

13. Kampfkunst in der Kinder- und Jugendpsychiatrie –
Praxiseinblicke in die bewegungstherapeutische Arbeit mit Budo-Disziplinen
T. Thimme

21. Judoorientiertes Krafttraining in der Herz-Langzeitrehabilitation
W. Mastnak

28. Judo – die Entwicklung einer Kampfsportart zu einem inklusiven
Bewegungsangebot für Menschen mit einer geistigen Behinderung
W. Janko

Inhalt

205. Editorial

Wissenschaft

208. Diabetes: Geht doch!
G. Huber, M. Köppel

215. Einstellungen von Tumorpatienten gegenüber einem therapiebegleitenden
Sport- und Bewegungsangebot: Die Bedeutung von personalen und sozialen Ressourcen
I. Schröder, C.-W. Kohlmann, S. Neugebauer, S. Schmid, H. Hebart

221. Differenzielles Gangtraining in der stationären Rehabilitation bei Knieoder
Hüft-TEP
J. Kurz, A. Gosenheimer, B. Schumann-Schmid, F. Steinmetz, W. I. Schöllhorn

226.Journal Club
S. Peters

Inhalt

165. Editorial

 Wissenschaft

168. Beeinflusst eine Veränderung des BMI die Entwicklung der motorischen Leistungsfähigkeit im Kindes- und Jugendalter?
Ergebnisse der Motorik-Modul Studie (MoMo)
C. Albrecht, A. Hanssen-Doose, D. Oriwol, K. Bös, A. Worth
173. Juvenile Adipositas – was bringt das?
C. Graf
177. Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland: Ergebnisse des bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS)
A. Schienkiewitz, A. K. Brettschneider, A. Schaffrath Rosario, C. Lange, B. M. Kurth
181.Der GGT-Reha: Ein therapierelevanter Gleichgewichtstest bei Patienten mit Hüftarthrose und/oder Hüftendoprothesen
S. Rupp, S. Moon, G. Wydra
187. Die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis:
Evidenzentwicklung in Prävention und Gesundheitsförderung – Struktur und Ziele des interdisziplinären Forschungsverbundes TRISEARCH
A. Schaller, A. Alayli, S. Altin, B. Biallas, G. Falkowski, C. Grieben, A. Nitzsche, T. K. Pförtner, H. Pfaff, S. Stock, I. Froböse