Empfehlungen des DVGS zur körperlichen Aktivität

Der DVGS e.V. war anhörungsberechtigt zur Stellungnahme im G-BA bei der Überarbeitung der Richtlinien zu Patientenschulungsprogrammen für DMP-Indikationen.
Wir veröffentlichen an dieser Stelle für Interessierte einen Auszug aus der Stellungnahme zum Thema Diabetes mellitus.

Wir verweisen auf

 

  • [1] Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Nationale VersorgungsLeitlinie Therapie des Typ-2-Diabetes – Langfassung, 1. Auflage. Version 2. 2013, zuletzt geändert: September 2013. Available from: http://www.versorgungsleitlinien.de/themen/diabetes2/dm2_Therapie; [cited: 15.10.2013]; DOI: 10.6101/AZQ/000170
  • [2] International Diabetes Federation (2012). Global Guideline for Type 2 Diabetes. IDF Communications: Brüssel.
  • [3] Chimen, M., Kennedy, A., Nirantharakumar, K., Pang, T.T., Andrews, R. & Narendran, P. (2012). What are the health benefits of physical activity in type 1 diabetes mellitus? A literature review. Diabetologia, 55, 542-551.
  • [4] Thomas, D., Elliott, E.J., Naughton G.A. (2006). Exercise for type 2 diabetes mellitus. Cochrane Database of Systematic Reviews, Issue 3. Art. No.: CD002968. DOI: 10.1002/14651858.CD002968.pub2.

Bewegungsmangel ist neben anderen Lebensstilfaktoren ein modifizierbarer Hauptrisikofaktor für Typ-2-Diabetes. Körperliche Aktivität als Intervention zur Behandlung des Typ-2-Diabetikers ist metaanalytisch gut belegt. Unter Berücksichtigung der Vorlage der Nationalen VersorgungsLeitlinie Therapie des Typ-2-Diabetes ist es verwunderlich, dass körperliche Aktivität im vorliegenden Schreiben des G-BA vom 23.09.2013 Anlage 4 noch nicht berücksichtigt ist. Die Nationale VersorgungsLeitlinie impliziert körperliche Aktivität bereits bei der Basistherapie mit Empfehlungsgrad A.
Auch bei der Behandlung von Typ-1-Diabetes ist körperliche Aktivität mittlerweile evidenzbasiert. Bei kontrollierten Rahmenbedingungen eines Bewegungsprogrammes sind für Diabetiker Typ 1 und 2 bisher keine Kontraindikationen für die Durchführung von körperlicher Aktivität beschrieben worden.
Aus diesem Grund muss körperliche Aktivität bei dem vorliegenden Entwurf zur DMP-A-RL sowohl beim Typ-2- wie auch Typ1-Diabetiker berücksichtigt werden.

Gelesen 5192 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 04 September 2019 16:12

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erkleren Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.